Und wann ist Regenzeit?

Beste Reisezeit: abhängig von der Region
Regenzeit: Mai – Oktober (Südost-Thailand Oktober und November)

Generell kann Thailand ganzjährig bereist werden. Jedoch variiert das Klima je nach Region und Reisezeit. Die Monate November – März sind aufgrund der angenehmen Temperaturen (etwa 26 – 28°C) besonders zu empfehlen. In der Zeit von März bis Mai wird es häufig sehr heiß und von Mai bis Oktober beeinflusst der Südwestmonsun das Klima in Thailand. Dann regnet es häufig und es ist häufig schwül.

Das Klima in Thailand nach Regionen

Klima in Nordthailand

Der Norden Thailands ist vor allem aufgrund seiner hervorragenden Trekkingmöglichkeiten bekannt. Wenn Sie einen Ausflug zu Thailands Bergvölkern planen, sollten Sie die Monate August bis Oktober eher meiden, da es häufig zu Regenschauern kommen kann. Da es im Norden Thailands generell etwas kühler ist, als in den südlicheren Regionen, sind Trekkingtouren in dieser Region weniger anstrengend. Beachten Sie jedoch, dass es vor allem in den Monaten April und Mai auch im Norden sehr heiß werden kann. An manchen Tagen erreicht das Thermometer 35°C. Je nach dem welche Aktivitäten Sie planen, ist es ratsam, bei der Reiseplanung das Klima in der jeweiligen Region zu berücksichtigen.

Klimatische Begebenheiten in Zentralthailand

Wenn Sie Ihre Reise in Bangkok beginnen, werden Sie gleich merken, dass in Thailand ein anderes Klima herrscht als in unseren Breiten. Die Luft ist schwül und stickig und die Millionenstadt Bangkok hat zudem ein großes Smog-Problem. Nichtsdestotrotz ist Bangkok eine faszinierende Metropole, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Die beste Zeit für einen Besuch ist November bis Ende April, da es zu dieser Zeit nicht ganz so heiß ist und kaum Regen fällt. Dies gilt übrigens für die gesamte Region. Wenn Sie also genug vom hektischen Großstadttrubel haben, unternehmen Sie einen Ausflug zur berühmten Brücke am River Kwai oder auf Thailands größte Insel im Golf Koh Chang.

Das Klima in Südthailand: Osten und Westen

Die meisten Reisenden planen zumindest einige Tage Stranderholung ein, wenn Sie nach Thailand reisen. Dazu bieten sich vor allem die Inseln im Süden des Landes an. Damit Ihre Freude nicht durch Regenschauer getrübt wird, empfehlen wir Ihnen das Klima bei Ihrer Planung zu berücksichtigen. Im Südwesten Thailands, also in den Regionen Phuket und Krabi sowie auf Khao Lak, Koh Lanta und Koh Phi Phi ist die beste Reisezeit von November bis Januar. Von Mai bis Oktober ist mit Monsunklima zu rechnen. Die Inseln im Golf von Thailand (also Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao) können Sie ganzjährig bereisen, nur der Oktober und November gelten als nicht so optimal, da es in dieser Zeit häufig regnet. Die Hauptreisezeit ist Juli bis September, aufgrund der Schulferien vor allem der August. Zu dieser Zeit sind die Preise vor Ort deutlich teurer.

Kleidung dem Klima anpassen

Damit Ihr Reisegepäck nicht unnötig schwer wird, sollten Sie sich vorab mit dem Klima während Ihrer Reisezeit befassen. Wenn Sie einen reinen Strandurlaub Thailand planen, reicht wahrscheinlich luftige, leichte Kleidung. Vergessen Sie jedoch nicht, sich immer ausreichend vor Mücken zu schützen. Daher ist es ratsam auch lange, helle Kleidung mitzunehmen. Für Trekkingtouren sollten feste (Wander-)Schuhe ins Gepäck und atmungsaktive Kleidung. Für höher gelegene Regionen in jedem Fall auch wärmere Kleidungsstücke einplanen. Da es immer mal wieder zu Regenschauern kommen kann, empfehlen wir die Mitnahme eines Regencapes.