Krabi

Ideale Region für Erholungssuchende & Aktive gleichermaßen: Krabi

Krabi gehört wohl zu den beeindruckendsten Reisezielen Thailands. Die bezaubernden weißen Sandstrände, einsame Buchten und das türkisfarbene Meer lassen keine Wünsche offen. Bekannt ist die Region aber vor allem durch die atemberaubende Kulisse aus Kalksteinfelsen, die sich wie Skulpturen über dem Meer auftürmen.

Für spannende Aktivität sorgen die Felsen am Railay Beach. Sie gehören zu den besten Kletterfelsen weltweit. Außerdem hat Railay einen traumhaft schönen Strand – perfekt für einen Badeurlaub in Thailand. Abgesehen vom Festland gehören noch 150 Inseln zu der Provinz, wovon viele zum Mu Koh Phi Phi National Park gehören. Eine der bekanntesten Inseln ist wohl Koh Phi Phi mit ihren beiden sichelförmigen Buchten, die sich gegenüberliegen. Durch die steigende Touristenzahl ist vom einsamen Inselflair allerdings nicht mehr viel übrig geblieben. Wer Ruhe sucht, sollte sich lieber auf weniger bekannte Inseln kozentrieren.

Krabi Stadt

Krabi Stadt gehört vielleicht nicht zu den beliebtesten Reisezielen der Region, dennoch kann man in der kleinen Stadt gut einige Tage verbringen und Ausflüge in das wunderschöne Umland unternehmen. Da die meisten Touristen direkt weiterreisen, kann man sich hier über günstigere und gute Unterkünfte freuen. Auch das Essen ist hier besonders köstlich und vor allem authentisch. Ein lohnenswerter Ausflug ist der Tiger Cave Tempel. Der Aufstieg der gut 1200 Treppenstufen ist bei den hohen Temperaturen nicht gerade ein Kinderspiel, doch oben angekommen wird man mit einem atemberaubenden Blick über das weite Land sowie einem buddhistischen Tempel mit zahlreichen goldenen Buddha-Statuen belohnt. 

Krabis Strände

Railay Beach

Die wunderschöne Halbinsel Railay mit ihren traumhaft schönen Sandstränden ist nur per Boot von Krabi oder Ao Nang erreichbar. Hier herrscht noch eine entspannte Atmosphäre, die vor allem Backpacker und Kletterer anzieht. Vor allem die atemberaubende Kulisse aus Kalksteinformationen beeindruckt Reisende und bietet ideale Voraussetzungen für ein aufregendes Kletterabenteuer. In Railay gibt es vier Strände: Hat Rai Leh West, Hat Rai Leh Ost, Hat Ton Sai und Hat Phra Nang. Zum Schwimmen eignet sich Hat Rai Leh West mit seinem goldgelben Sand am besten. In Hat Ton Sai trifft man vor allem Backpacker und Kletterfreunde. Hier finden in der Hochsaison auch Full Moon Partys statt, die man eigentlich nur von der Insel Ko Phangan kennt. Ton Sai erreicht man am besten mit einem Longtail-Boot. Hat Rai Leh Ost ist eher schlammig und eignet sich nicht so gut zum Schwimmen. Hat Phra Nang bietet einen feinen, weißen Sandstrand, der abgesehen von einem edlen Resort im Osten sehr unberührt ist.

Ao Nang Beach

Die Kleinstadt Ao Nang hat sich zu einer Touristenhochburg entwickelt. Der Strand ist nicht nicht besonders schön und wird von einer Promenade gesäumt, die aus zahlreichen Restaurants, Souvenirshops, Schneidereien besteht. Die meisten Individualreisenden kommen nur in den Ort, um von hier aus ein Boot nach Railay zu nehmen. Abenteurer werden allerdings in Ao Nang gut bedient: Viele Reiseveranstalter sind dort ansässig. 

Reisetipp vom Experten:

Nehmen Sie von Ao Nang ein Tuk Tuk und fahren in nordwestliche Richtung am Strand entlang. Außerhalb des Ortes liegen fast menschenleere und sehr breite, weitläufige Strände und faszinierende Kalksteinfelsen.

Aktivitäten

Klettern

Die atemberaubende Felslandschaft in Railay zieht zahlreiche Kletterer in ihren Bann. Unzählige Routen bieten für jeden die passende Schwierigkeitsstufe – von Anfängertouren bis hin zu komplizierten Routen für erfahrene Kletterer. Verschiedene Veranstalter bieten Kletterkurse für halbe, ganze und auch mehrere Tage an. Wer schon Erfahrung mitbringt, kann sich auch einfach nur das Equipment in den Kletterschulen ausleihen. Beliebte Aufstiege sind die Muay Thai Wall und die One, Two, Three Wall in Hat Rai Leh Ost.

Wassersport

Nicht nur Kletterer kommen in der Provinz Krabi auch ihre Kosten, sondern auch Wassersportfans. In Ao Nang beispielsweise werden zahlreiche Kajaktouren angeboten. Besucht werden die umliegenden Inseln und Mangrovenwälder in der Umgebung. Sogar Höhlen können im Rahmen einer Kajaktour erkundet werden. Wer Thailand und Wassersport hört, hat wahrscheinlich Bilder von farbenfrohen Korallen und exotischen Fischen im Kopf. Tauchen und Schnorcheln gehören zu den beliebtesten Sportarten in Thailand. Ao Nang aber auch Railay sind hervorragende Ausgangspunkte für Schnorchel- oder Tauchtouren im glasklaren Wasser der Andamanensee.

Anreise nach Krabi

Anreise mit dem Bus: Ab Bangkok verkehren täglich staatliche Busse nach Krabi Stadt. Die Fahrzeit beträgt etwa 12 Stunden.

Anreise per Flugzeug: Thai Airways, Bangkok Airways und Air Asia fliegen nonstop von Bangkok nach Krabi. Des Weiteren gibt es Direktflüge ab Kuala Lumpur (Air Asia) sowie ab Singapur (Tiger Airways).

Anreise mit dem Zug: Eine direkte Bahnverbindung nach Krabi gibt es nicht, daher ist diese Transportmöglichkeit eher nicht zu empfehlen. Die nächstgelegenen Stationen sind Trang oder Nakhon Si Thammarat. Die Weiterreise nach Krabi erfolgt mit dem Bus oder Taxi.

Selbstverständlich können Sie Krabi auch im Rahmen einer individuellen Thailand-Rundreise besuchen. Auch Inselhopping bietet eine gute Möglichkeit in kürzerer Zeit mehrere Inseln zu erkunden.

Weitere Infos bezüglich verschiedener Transportmittel in Thailand finden Sie auf unserer Transport-Seite.

Rufen Sie uns an 0221 93372-862 und lassen Sie sich von unseren Thailand-Spezialisten beraten! Natürlich können Sie uns auch per E-Mail erreichen: team@thailandneo.de .

Informationen zum Wetter

Für die Provinz Krabi ist die beste Reisezeit zwischen November und Februar. Danach wird es ziemlich heiß und drückend. Im Sommer, etwa zwischen Juli und Oktober treibt der Monsun sein Unwesen und es kommt immer wieder zu heftigen aber meist kurzen Regenfällen. 

Zurück zu beliebte Reiseziele Thailands

Zurück zu Reiseziele in Südthailand