Tradition verbunden mit einer Auszeit am Strand

Besuchen Sie die von Thais sehr geschätzten Badeorte Hua Hin und Cha-Am am Golf von Thailand. Sie liegen nur etwa 25km auseinander und eine gute 3 stündige Autofahrt von Bangkok entfernt. Auf Grund einer Bahnverbindung von Hua Hin nach Bangkok wuchs das Fischerdorf enorm schnell und gewann an Popularität. Auch heute ist es einen Besuch definitiv wert! Erleben Sie das einmalige Ambiente, erkunden Wildtierparks und entspannen Sie an den traumhaft schönen Stränden. Auch die Königsfamilie schätzt die Dörfer und ließ 1926 ihre Sommerresidenz nach Hua Hin legen. 

Königliche Stadt Hua Hin

Hua Hin ist das größere der beiden Fischerdörfer und hat viele traditionelle Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wie schon erwähnt befindet sich die Sommerresidenz in dem ehemaligen Fischerdorf. Wenn sie zur richtigen Zeit da sind, nicht zeitgleich mit der Königsfamilie selbst, bekommen Sie sogar die Möglichkeit den Palast zu besichtigen und einen Blick in das royale Leben zu erhaschen. Der Palast trägt den Namen Klai Kangwon, zu deutsch „Frei von Sorgen“ und soll genau diese Bedeutung auch vermitteln.

Aber nicht nur der Königspalast ist schön mit anzusehen. Der wohl schönste Bahnhof in ganz Thailand befindet sich in Hua Hin und lässt Sie staunen. Viele Schnitzereien zieren den ehemaligen Pavillon der Königsfamilie und die Wände sind bunt bemalt. Besonders schön ist das gigantische Dach mit mehreren Giebeln. Noch mehr Kunst können Sie im Hua Hin Arts and Crafts Center bewundern. Oder Sie machen einen Spaziergang in den kleinen Teil der Stadt, welcher sich Plearn Wan nennt. Dort können Sie noch besser das traditionelle Thailand kennen lernen und viele Nachbauten betrachten.

Wenn Sie sich etwas aktiver beschäftigen möchten, können Sie auf zahlreichen Golfplätzen den Schläger schwingen. Oder Sie möchten es etwas ruhiger angehen? Dann schauen Sie sich auf dem täglichen Abendmarkt nach kulinarischen Köstlichkeiten und kleinen Souvenirs um.

Vergessen Sie an dem von Palmen umsäumten Strand die Zeit und machen Sie eine kleine Wanderung auf den Khao Takiab Hügel. Dort können Sie eine traumhaft schöne Aussicht über den Ozean, die im Dunkeln leuchtende Stadt und die weißen Buddha Tempel genießen. Lassen Sie sich von dem einmaligen, mediterranen Ambiente verzaubern und genießen Sie das sehr europäisch angehauchte Dorf.

Das traditionellere Cha-Am

Cha-Am gilt insgesamt als deutlich weniger touristisch als das Nachbardorf Hua Hin. Genießen Sie an den traumhaft schönen Stränden die Idylle und tauchen in eine traditionell thailändische Welt ein. Hier werden Sie weder von Touristenmassen, noch von riesigen Hotelkomplexen gestört. Möchten Sie noch etwas mehr Idylle? Dann spazieren Sie entlang des sogenannten Bretterwegs bis zu einem Markt. Dieser ist sehr traditionell gehalten und bietet Ihnen frisches Obst und frisch gefangene Meeresfrüchte. Das ehemalige Fischerdorf besteht noch zu großen Teilen und lockt auch heute noch zahlreiche Hobbyfischer und Völker aus Myanmar an, welche ihren Alltag durch die Fischerei finanzieren. Aber Cha-Am ist nicht nur für sein Dasein als Fischerdorf bekannt. Auch Kulturinteressierte sind hier genau richtig. Besuchen Sie beispielsweise den Schiffstempel Wat Tanot Luang oder auch den Wat Neran Chararam Tempel und bestaunen Sie die Statue des sechsarmigen Phra-Pit-Thawan.

Im Sam Roi Yot Nationalpark die grüne Seite erkunden

Neben den Stränden und der Kultur, haben Hua Hin und Cha-Am auch noch ein wenig Natur zu bieten. Machen Sie sich auf den Weg in den nicht weit entfernten Sam Roi Yot Nationalpark, welcher seit 1966 offiziell zu den thailändischen Nationalparks gehört. Schon der König Mongkut schätzte diesen Park sehr und unternahm einen Ausflug anlässlich einer Sonnenfinsternis. Weitläufige Mangrovensümpfe und riesige Weidelandschaften stellen das Zuhause verschiedenster Tiere wie Leoparden, Loris oder Javaneraffen. Erkunden Sie die wunderschöne Landschaft und stoßen Sie auf bunt blühende Pflanzen und verschiedenste Bäume. Auf Grund der vielen Kalksteinfelsen trägt der Park auch den „Berg der 300 Gipfel“. Die Phraya Nakhon Höhle ist sehr interessant. In ihr befindet sich ein großer Pavillon, welcher bei der richtigen Sonnenstellung mit goldenen Sonnenstrahlen durchleuchtet wird. Ein wahnsinnig schöner Anblick! 

Wann und wie ans Ziel?

Wählen Sie bei den Reisezielen Hua Hin und Cha-Am zwischen Badeurlaub oder Kultururlaub. Für beide Arten haben die kleinen Strandorte viel zu bieten, aber die beste Reisezeit variiert. Während einem Badeurlaub lassen sich extrem hohe Temperaturen, welche im April und Mai bei über 30°C liegen gut aushalten. Sightseeing hingegen ist bei milderen Temperaturen deutlich angenehmer. Daher eignen sich die Monate von November bis Februar eher für eine Kulturreise. Ob Sie mit dem Auto, dem Bus, dem Zug oder dem Flugzeug anreisen, ist Ihnen selbst überlassen. Die Züge von Bangkok halten so gut wie alle auch in Hua Hin und der Fahrtpreis liegt umgerechnet unter 3€. Mit dem Bus von Bangkoks Flughafen oder der Innenstadt erreichen Sie Hua Hin ebenfalls bequem und unter 10€. Wenn es einmal sehr schnell gehen soll und sie keine 5 Stunden einplanen möchten, steigen Sie in Bangkok in ein Flugzeug und lassen sich in weniger als einer Stunde nach Hua Hin fliegen.

Für weitere Infos zu Ihrer Thailandrundreise und einem Aufenthalt in Hua Hin und Cha-Am beraten wir sie gerne persönlich unter 0221 93372-862. Schreiben Sie uns eine E-Mail an team@thailandneo.de oder füllen Sie das Anfrageformular aus. Wir planen mit Ihnen gerne Ihre individuelle Traumreise!