Paradiesische Inseln mit puderzuckerweißen Sandstränden

Weißer Sand, türkisblaues Meer und Palmenwedel wohin das Auge blickt! Die Auswahl an herrlichen Stränden ist schier endlos im Süden Thailands. Von einsamen, versteckten Buchten mit einfachen Bambushütten bis hin zu komfortablen Urlaubsorten mit hochwertigen Unterkünften bieten die unzähligen Inseln ein breites Repertoire an Erholungsmöglichkeiten. Damit Sie ihr ganz persönliches Paradies finden, möchten wir Sie auf den folgenden Seiten durch den dichten „Insel-Dschungel“ führen. 

Ko Chang und Umgebung

Ko Chang liegt im Golf von Thailand nahe der kambodschanischen Grenze. Die Landschaft reicht von dichtem Regenwald im Landesinneren bis hin zu schönen Badebuchten an der Küste. Der Name bedeutet Elefanteninsel, denn die Form der Insel ähnelt der eines Elefanten. Auf kleinen Wanderwegen lässt sich die Insel hervorragend erkunden. Auch zum Schnorcheln und Tauchen eignet sich die bunte Unterwasserwelt bestens.

Südlich von Ko Chang liegt die nur 6 Kilometer lange und breite Insel Ko Mak. Dort finden Sie einige Luxusresorts an den schönen, weißen Sandstränden. Die Insel lässt sich sehr gut mit einem Jeep oder dem Motorrad erkunden. Einige kleine, umliegende Inseln bieten tolle Korallenriffe zum Schnorcheln und Tauchen. 

Noch weiter südlich liegt die bergige Insel Ko Kood (auch Ko Kut). Hierher verlaufen sich weniger Touristen als nach Ko Chang. Trotzdem findet man sowohl einige hochpreisige Resorts als auch Budget-Unterkünfte, die vor allem an der Nordwestküste liegen. Das Landesinnere ist fast vollständig von dichtem Dschungel bedeckt. Aktive können die Insel zu Fuß oder per Moped erkunden oder in den malerischen Buchten Schnorcheln oder Tauchen.

Südthailands Inselparadiese

Die Region um Krabi ist vor allem bekannt für ihre bizarren Kalksteinformationen, die sich wie riesige Figuren aus dem türkisblauen Meer erheben. Ideale Voraussetzungen für Bootstouren, zum Klettern oder einfach zum Relaxen an den wunderschönen Sandstränden. Wer schnorcheln, tauchen oder Kajak fahren liebt, ist hier bestens aufgehoben. Unterkünfte gibt es für jeden Geschmack und in jeder Preisklasse.

Einst nur bei Backpackern bekannt, hat sich Koh Lanta mittlerweile zum Reiseziel für Jedermann entwickelt. Egal ob Sie mit der Familie, als Paar oder alleine verreisen – auf der hügeligen Insel findet jeder sein ganz persönliches Strandparadies. Koh Lanta besteht aus zwei Inseln: Ko Lanta Noi und Ko Lanta Yai. Die nördliche Insel ist touristisch kaum erschlossen, wohingegen die Südinsel über eine große Auswahl an Unterkünften in jeder Preisklasse verfügt. 

Koh Lipe ist längst kein Geheimtipp mehr. Mittlerweile gibt es unzählige Resorts auf der kleinen Insel, die nur drei Strände hat. Nichtsdestotrotz ist der Sand weiß und das Meer türkisblau, Korallenriffe befinden sich unweit der Küste und es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Es gibt unzählige Restaurants, Geschäfte und Bars. Autos findet man auf Koh Lipe nicht, braucht man auch nicht, da fast alles zu Fuß erreichbar ist.

Wer Ruhe und Erholung sucht, ist auf Koh Kradan genau richtig. Hier findet man einige wunderschöne weiße Sandstrände und Kokosplantagen im Hinterland. Auch Schnorchel-Fans kommen voll auf Ihre Kosten. Vor der Küste gibt es farbenfrohe Korallenriffe und zahlreiche bunte, exotische Fische. Während einer Wanderung können Sie den dichten Urwald erkunden und bis zum Sunset Beach im Westen der Insel spazieren. 

Auf Koh Muk befindet sich die berühmte Emerald Höhle. Bei Ebbe kann man sogar hinein schwimmen oder mit einem kleinen Boot hineinfahren. Viele Touristen kommen nur für einen Tagesausflug auf die Insel. Man kann hier auch übernachten, die Auswahl an Unterkünften ist allerdings begrenzt. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht und auf touristische Infrastrukturen verzichten kann, der ist auf der kleinen Felsküsteninsel gut aufgehoben. 

Die kleine Insel Koh Jum liegt nur 25km südlich von Krabi und gilt dennoch als Geheimtipp. Erst seit 2009 gibt es Elektrizität auf der Insel. Einsame lange Sandstrände, preiswerte einfache Bungalows und dichter Dschungel prägen das Bild. Mittlerweile gibt es auch einige hochpreisige Anlagen, das ist allerdings eher die Ausnahme. Wer Ruhe sucht, findet sie hier!

Das paradiesische Koh Ngai steht unter strengem Naturschutz und ist vom Tourismus weitestgehend verschont geblieben. Die unberührte Insel erfreut sich wunderschöner Sandstrände und einem bewaldeten Hinterland. Das Meer ist glasklar, Korallenriffe eignen sich bestens zum Schnorcheln und Tauchen. Mit dem Boot kann man verschiedene Ausflüge zu umliegende Inseln machen. Ansonsten heißt es auf dieser bezaubernden Insel: Einfach nur relaxen und den Alltagsstress vergessen!

Hauptinseln des Samui-Archipels

Ko Samui ist die drittgrößte Insel Thailands und gehört mittlerweile zu den beliebtesten Urlaubszielen. Sie liegt im Golf von Thailand, neben den kleineren Schwesterinseln Ko Phangan und Ko Tao. Zahlreiche Sandstrände in belebten Urlaubsorten, ein lebendiges Nachtleben und viele Aktivitäten sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Mancherorts hat der Tourismus leider wenig vom ursprünglichen Flair übrig gelassen, jedoch gibt es auch auf Ko Samui noch kleine verschlafene Fischerorte. Einen Ausflug zum Ang Thong Marine-Nationalpark sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Durch die legendären Full Moon Partys hat Koh Phangan den Ruf als Partyinsel. Dies trifft allerdings nur auf dieses Event und den Ort Haad Rin zu, wo das nächtliche Spektakel allmonatlich stattfindet. Ansonsten ist die Insel bedeutend ruhiger als die große Nachbarinsel Koh Samui. Hier findet man zahlreiche kleine Strandorte mit kleinen Holzbungalows und entspannter Atmosphäre. Genau das Richtige für Ruhesuchende und Wassersportfans.

Koh Tao zieht vor allem Taucher und Backpacker an. Vor einigen Jahren galt Ko Tao noch als Geheimtipp bei Aussteigern. Das ist heute nicht mehr der Fall. Trotzdem findet man auf der kleinen Insel sehr schöne Strände und den typisch thailändischen Charme. 

Urlaubsorte an der Andamanensee

Phuket ist die Touristenhochburg Thailands. Das Unterhaltungsangebot ist schier unendlich. In den Hauptorten wird man nur schwerlich Ruhe finden, dafür aber ein ausgeprägtes Nachtleben, internationale Küche und jegliche touristische Infrastruktur, die man sich vorstellen kann. Vielerorts ist vom thailändischen Inselflair nichts mehr zu spüren. Dafür ist die größte Insel Thailands sehr gut erreichbar. Viele Fluggesellschaften fliegen den internationalen Flughafen von Phuket direkt an. 

Die beiden Inseln von Koh Yao liegen östlich von Phuket in der Andamanensee. Sie sind dünn besiedelt und bieten viel Raum für Ruhe und Erholung. Im Landesinneren prägen Reisfelder, Kokosplantagen und saftig grüne Hügel das Bild. An der Westküste von Koh Yao Yai befinden sich die schönsten Sandstrände. 

Koh Phi Phi gehört wohl zu den bekanntesten Inseln Thailands. Das liegt zum einen an der sichelförmigen Form der beiden Strände in der Inselmitte, die unzählige Postkarten zieren. Zum anderen am berühmten Maya Beach, an dem der weltbekannte Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio gedreht wurde. Die Kulisse ist in der Tat atemberaubend, wird jedoch vor allem in der Hochsaison vom zunehmenden Touristenansturm getrübt. 

Khao Lak ist ein beliebes Pauschaltouristenziel an der Westküste Thailands. Hier haben sich viele Hotelresorts an den langen Sandstränden niedergelassen. Vor allem aber ist Khao Lak auch Ausgangspunkt für Ausflüge zu den wunderschönen Similan-Inseln, die ca. 70km vor der Küste liegen. Ein anderes beliebtes Ausflugsziel ist der Khao Sok Nationalpark. 

Weitere schöne Orte für einen entspannten Badeaufenthalt:

Wenn Sie die Strecke von Bangkok in den Süden über Land zurücklegen, dann bietet sich ein Stopp in Hua Hin an. Der lange und breite Sandstrand bietet ideale Bedingungen für einige Tage Erholung. Aber auch zum Ausgehen und Shoppen finden Sie zahlreiche Optionen. Schon einmal über einen Kitesurfkurs nachgedacht? In Hua Hin trifft sich die Kitesurfszene, es gibt einige Kitesurfschulen und natürlich viel Wind (vor allem Oktober – Mai).

Unweit der Hauptstadt befindet sich die schöne Insel Koh Samet. Wer der Hektik und dem Smog Bangkoks für einige Tage entfliehen möchte,  kann auf der kleinen Insel die Seele baumeln lassen und an den schönen Stränden entspannen.