Vielseitige Provinzhauptstadt im Nordosten entdecken

Ungefähr 450 km von der Weltstadt Bangkok entfernt, befindet sich die viertgrößte Stadt Thailands namens Khon Kaen. Die im Osten von Thailand, im Isaan, liegende Stadt ist geprägt von Natur, Kultur und Geschichte. Sie trägt nicht nur denselben Namen wie die Provinz in der sie sich befindet, sondern wird auch oft als das Tor zum Isaan bezeichnet. Die Stadt bietet Ihnen historisch und archäologisch interessante Sehenswürdigkeiten. Hier befindet sich auch die größte Universität des Isaans, die Khon Kaen University. Aber nicht nur kulturell ist die Stadt interessant. Des Weiteren spielt Sie eine sehr wichtige Rolle als Dreh- und Angelpunkt im Nordosten Thailands. Beispielsweise ist die kleine Stadt Chonnabot bekannt für die Produktion von Mudmee Seide. Diese Produktion stellt einen wichtigen wirtschaftlichen Zweig in der Provinz dar und bildet, unter Anderem dadurch, ein Zentrum für Handel, Politik und Bildung. Die wunderschönen, weitläufigen Tierschutzgebiete und Nationalparks laden zum Entspannen ein und bieten Naturliebhabern diverse Höhlen und Wasserfälle und wer Glück hat findet sogar ein paar Überreste von Dinosauriern

Sehenswertes in Khon Kaen

In Khon Kaen wird Ihnen definitiv nicht langweilig. Sie können entspannen oder auch ein wenig Kultur erfahren. Ob ein Besuch in den zwei Museen, die Besichtigung von Tempeln oder eine Bootsfahrt auf dem See, bei diesem Stopp Ihrer Natur/Kulturreise ist für jeden etwas dabei.

Im Südosten der Stadt befindet sich die Tempelanlage Wat Nong Waeng. Das dort vorhandene höchste buddhistische Bauwerk stellt der Stupa namens Phra Mahathat Kaen Nakhon dar. Steigen Sie bis ins 9. Stockwerk und genießen Sie die traumhafte Aussicht von dort. Aber lassen Sie sich nicht nur von der Sicht über die Stadt beeindrucken, sondern auch von der Gestaltung der Innenräume des Stupa. Detaillierte Gemälde an den Wänden lassen Sie in die interessante Geschichte der Stadt eintauchen.

Im Khon Kaen Nationalmuseum erfahren Sie mehr über die Vergangenheit der Provinz. Beispielsweise werden Schmuckstücke aus der Dvaravati-Ära, vom 8. – 11. Jahrhundert ausgestellt. Aber auch die Seidenherstellung wird dargestellt und viele Buddhas zieren die Räumlichkeiten. Neben Fundstücken aus dem ca. 50 km östlich von Udon Thani liegenden Dorf Ban Chiang, können Sie auch Gegenstände aus dem Ku Suan Taeng Tempel in Buriram bestaunen. Diese sind in die Zeit der Khmer einzuordnen.

Am Kaen Nakhon See befindet sich das Stadtmuseum namens Hong Mun Mang. Zunächst werden in diesem Museum die Städte und Einwohner der Region vorgestellt. Des Weiteren erfahren Sie mehr über die Gründung von Khon Kaen und die Geschichte der Stadt. Aber auch die heutige Kultur wird in dem Museum interessant und anschaulich dargestellt.

Am Südöstlichen Stadtrand liegt der Bueng Kaen Nakhon See. Sie können eine Bootsfahrt auf dem See machen oder am Ufer in einem der vielen Restaurants vietnamesische Köstlichkeiten zu sich nehmen. Egal für was Sie sich entscheiden, Sie sind immer herzlich willkommen und werden von den Einheimischen mit einem Lächeln begrüßt. Besonders für Bewohner ist dieser See ein Ort an dem sie sich mit Familie und Freunden treffen. Er dient für sie als Naherholungsgebiet, weshalb ihnen eine entspannte Atmosphäre sehr wichtig ist.

Kultur in Khon Kaen erleben

Khon Kaen hat viel zu bieten und egal für was Sie sich interessieren, Ihnen wird nicht langweilig. Vielleicht steckt ja der Naturliebhaber in Ihnen oder doch eher der Kulturinteressierte. In zahlreichen Tempeln können Sie mehr über die Kultur erfahren. An Seen oder in Nationalparks lassen Sie die Ruhe auf sich wirken. Oder Sie interessieren sich für die Produktion der typisch thailändischen Seide. Auch dann ist in der Provinz Khon Kaen definitiv etwas für Sie dabei.

Der Osten Thailands, ganz besonders der Chonnabot Silk District, ist bekannt für die berühmte Mudmee Seide und Baumwollprodukte. Südwestlich von Khon Kaen gelegen, zieht das Dorf viele Touristen durch die Seidenproduktion an. Es ist interessant mit anzusehen wie einheimische Familie ihre privaten Webereien führen und an zahlreichen unterschiedlichen Webstühlen arbeiten. Sie werden von den Bewohnern herzlich willkommen geheißen, welche sich natürlich freuen, wenn sie Ihnen Produkte präsentieren und gegebenenfalls auch verkaufen können.

Suun Silaphattakam Pheun Baan Handcraft Center ist ein bekanntes Kunsthandelzentrum, nicht weit von Chonnabot. Wie der Name schon sagt, geht es hier um selbstkreierte, handgemachte Gegenstände und Ware aus dem umliegenden Gebiet Vor vielen Jahren galt der Tempel Phra That Kham Kaen wohl als Hauptstadt der Provinz. Es ist zu vermuten, dass Mönche den Tempel an dieser Stelle errichteten, da der Boden wohl sehr nahrhaft war. Er ließ einen schon verloren gedachten Baum wieder erblühen. Daher wählten Sie diesen Ort für die Aufbewahrung der Reliquien des Buddhas.

Natur in Khon Kaen erleben

Auch der Phu Pha Man Nationalpark ist bekannt für viele Wasserfälle und Höhlen. Er befindet sich 120 km östlich von Khon Kaen und reicht bis in die benachbarte Provinz Loei hinein. Besonders berühmt ist der Park für ein riesiges Kalksteingebilde. Genießen Sie auch hier die angenehme Ruhe und ganz besonders das kühle Klima. Dieses herrscht, auf Grund von vielen Bäumen, das ganze Jahr. Besuchen Sie verschiedene Höhlen im Osten Thailands und genießen Sie die einmalige Atmosphäre. In all diesen Höhlen können Sie zahlreiche jahrtausendalte Wandmalereien bewundern und sich genau vorstellen wie die Einheimischen einst lebten. Bestaunen Sie beispielsweise in der Tham Klang Khao Höhle wie Millionen Fledermäuse bei Dämmerung aus der Höhle strömen. Der Eingang dieser befindet sich 100 Meter über dem Boden im Phu Pha Man Berg. Oder besichtigen Sie auch die Tham Phra Höhle. Diese ist für zahlreiche Stalagmiten und Stalaktiten ist berühmt, welche die Decke und den Boden zieren.

Outdoorfans wird im Isaan definitiv nicht langweilig. Verschiedenste Wasserfälle in verschiedensten Größen versprechen eine kurze Abkühlung oder einfach wunderschöne Aussichten. Beispiele dafür ist der Wasserfall Tat Fa. Ein weiterer Wasserfall, der Tat Rong ist zwischen 60 und 70 Metern lang und zeigt sich nicht nur optisch, sondern auch akustisch von seiner besten Seite. Viele Touristen sind von den Tönen begeistert, welche durch die Löcher in den Steinen pfeifen. Lassen auch Sie sich davon inspirieren. Ein definitiv sehenswerter Ort ist das Schildkröten Dorf in der Nähe von Chonnobot. Das Dorf trägt diesen Namen aus dem einfachen Grund, dass sehr viele Einheimische Schildkröten besitzen. Die sogenannte Dtao Phek Schildkröte ist definitiv die beliebteste und am häufigsten zu finden.

Wie viele andere Staudämme auch, hat der Ubolratana-Staudamm eine besondere Bedeutung für Thailand, im Isaan gilt er als der größte und bedeutendste Staudamm der Region. Ungefähr 60 km von der Hauptstadt entfernt, wird in der Nähe der Stadt Ubolratana der Phong Fluss gestaut. Für die Wirtschaft der Region ist die Bedeutung des Dammes besonders groß. In den heftigen Regenzeiten schützt der Damm vor Überschwemmungen, da er viel Wasser stauen kann. Im Gegenzug dazu wird das angestaute Wasser während der Trockenzeit besonders sinnvoll in der Agrarwirtschaft zur Bewässerung verwendet. Genießen Sie zusammen mit vielen Bewohnern der Gegend die nette Atmosphäre an dem Staudamm. Laufen Sie über die Staumauer und genießen Sie die Aussicht über den weitläufigen Damm. Oder Entspannen Sie einfach ein wenig in der nette Ambiente. Wenn Sie sich ein wenig sportlich betätigen möchten, steht Ihnen ein Golfplatz zur Verfügung.

Südlich von Khon Kaen, in Angkor, sind berühmte Khmer-Heiligtümer zu finden. Im Norden des Isaan gelten sie als die größten Heiligtümer. Wie der Name der Heiligtümer schon sagt, sind die Prasa Puei Noi Tempelruinen Überbleibsel aus der Khmer-Zeit und wenn Sie geschichts- und kulturinteressiert sind definitiv einen Besuch wert.

Für Naturliebhaber ist der Phu Wiang Park genau das Richtige. Lassen Sie sich hier von wunderschönen großen und kleinen Wasserfällen beeindrucken. Besonders schön ist der 15 Meter hohe Namtok Tat Fa Wasserfall oder der Namtok Thap Phaya Suea Wasserfall. 70 km entfernt von der Provinzhauptstadt Khon Kaen liegt der Phu Wiang Nationalpark. In diesem Nationalpark sind besondere Dinosaurierüberreste zu bestaunen. Im Jahr 1967 wurden rund 120 – 140 Millionen Fossilien und Fußabdrücke gefunden. Darüber hinaus wurden zahlreiche historische Wandmalereien, Höhlen und Beweise für das Bestehen früherer Völkergruppen entdeckt. Neben vielen Entspannungsmöglichkeiten im Park, hat dieser also definitiv auch eine Menge für kultur- und geschichtsinteressierte Reisende zu bieten.

Transportmöglichkeiten von und nach Khon Kaen

Als Reisender haben Sie mehrere Möglichkeiten nach Khon Kaen zu kommen. Wählen Sie die, für Sie bequemste und angenehmste Art zu reisen. Sowohl mit dem Bus, als auch mit dem Zug, können Sie aus verschiedensten Orten in Thailand in diese Region reisen. Sogar von der Hauptstadt Bangkok aus, welche 450 km entfernt liegt, gelangen Sie mit Bus- oder Bahnverbindungen in die Hauptstadt der Provinz Khon Kaen. Wenn es einmal sehr schnell gehen soll, steigen Sie in ein Flugzeug und nutzen Sie die täglichen Flüge von und nach Khon Kaen.

Khon Kaen eignet sich ideal als ein Baustein auf Ihrer Thailand-Rundreise. Informieren Sie sich noch heute unter 0221 – 93372 – 862 oder per Email an team@thailandneo.de. Gerne können Sie auch ganz einfach das Anfrageformular ausfüllen. Wir melden uns gerne zurück!