Thailands erster Marinenationalpark Tarutao

Machen Sie sich auf Ihrer Thailand-Rundreise definitiv auf den Weg zum wunderschönen Nationalpark Tarutao. Im Jahr 1974 wurde dieser als erster Marine Nationalpark Thailands eröffnet und wurde im Jahr 1982 Teil des „ASEAN Heritage Parks and Reserve“. Der Park liegt im Andaman-See, im Südwesten Thailands und besteht aus 51 Inseln. Die meisten von ihnen sind jedoch sehr klein und stellen lediglich für verschiedenste Säuge- und Meerestiere ein Zuhause dar. Besuchen Sie die 5 Hauptinseln. Zu diesen gehören (nach ihrer Größe gelistet) Koh Tarutao, Koh Rawi, Koh Adang, Koh Lipe und Koh Butang. Begeben Sie sich auf diesen wunderschönen Inseln auf Erkundungstour und entdecken Sie die vielfältige Natur. Ob an Land in den interessanten Grotten und neben riesigen Kalksteinfelsen, an weitläufigen Stränden mit weißem Sand und türkisblauem Ozean oder unter Wasser zwischen atemberaubend schönen Korallenriffen – als Naturliebhaber sind Sie hier genau richtig! Aber nicht nur die traumhafte Idylle und Natur lassen Sie die Welt um sich herum vergessen. Sie landen auf Inseln voller spannender Vergangenheit und legendenhafter Geschichte. Die Bedeutung der Inseln als Lager für verschiedenste Gefangene, macht dieses Ziel auf Ihrer Rundreise besonders spannend.

Koh Tarutao

Verpassen Sie auf keinen Fall die größte und bekannteste Insel des Nationalparks. Koh Tarutao, auch die Schildkröteninsel genannt, ist mit 152 km² die größte Insel im Park und eine der einzigen mit Übernachtungsmöglichkeiten in einem Gästehaus. Aber auch die Outdoorfans unter Ihnen, werden den perfekten Platz zum schlafen finden. Schlagen Sie an vorgesehenen Orten Ihre Zelten auf und erleben die freie Natur in vollen Zügen. Wenn Sie ein wenig kulturinteressiert sind, spazieren Sie durch zwei Gedenkstätten aus dem 20. Jahrhundert, welche an die Gefangenenlager erinnern oder schauen Sie sich die Verwaltung des Marineparks etwas genauer an. Schlendern Sie über einen winzigen Markt und stärken Sie sich in dem einen Restaurant auf der Insel. Verschiedenste Vogelarten locken Tierliebhaber an. Aber nicht nur auf dem Land, an den traumhaft schönen Stränden und dichten Wäldern, sondern auch unter Wasser, gibt es viele Tierarten zu sehn! Tauchen Sie in das kristallklare Meer ein und treffen Sie auf Schildkröten, dessen Art vom Aussterben bedroht ist. Erleben Sie ein unvergessliches Abenteuer!

Koh Adang

Auf Koh Adang können Sie ebenfalls ein richtiges Abenteuer erleben. Hier gibt es weder Strom noch bequeme Luxushotels. Den einzigen kleinen Komfort bietet die Insel in einem Hotelresort direkt an der Küste. Langweilig wird es auf Koh Adang trotzdem nicht. Auf der 35km² großen Insel können Sie die wunderschöne idyllische Natur genießen und sich vollkommen entspannen. Oder Sie werden etwas aktiv und nutzen Ihre Zeit für einen Tauchausflug oder eine Bootsfahrt. Besonders an Koh Adang ist die Tatsache, dass der dichte Wald bis nah ans die Küste wächst und somit nur eine kleine Fläche Sandstrand bietet. Vergessen Sie diese kleine Insel also auf keinen Fall bei der Planung Ihrer Abenteuerreise

Koh Lipe

Wollen Sie einen absoluten Geheimtipp kennen lernen, dann aufgepasst! Koh Lipe stellt das Zuhause vieler Seenomaden dar. Diese nennen sich Urak Lawoi und bewirten Restaurants und Hotels. Da es recht viele Hotels, Bars und Supermärkte gibt, bauen die Bewohner der Insel die Bewirtung dieser gerne in ihren Alltag ein. Lernen Sie diesen Alltag kennen und genießen die Zeit auf der Insel. 

Koh Rawi

Eine sehr gegensätzliche Insel zu Koh Lipe stellt Koh Rawi dar. Hier gibt es keinerlei Unterkünfte, geschweige denn eine ausgebaute Infrastruktur. Aber trotzdem lohnt sich ein Besuch auf der Insel für Naturbegeisterte sehr. Tauchen Sie in das klare Wasser ein und entdecken die Unterwasserwelt oder wandern Sie durch die zahlreichen Granitfelsen. Die Insel gilt mit 28 km² als die zweitgrößte des Marine Nationalparks. 

Koh Butang

Für absolute Idylle und Ruhe machen Sie einen Ausflug auf die Insel Koh Butang. Hier leben keine Menschen und die Insel ist nur in Form eines Tagesausflugs zu erreichen. Starten Sie auf einem Longtail-Boot oder auf Kreuzfahrt- oder Segelschiffen Ihren Ausflug gen Koh Butang und tauchen kurz vor der Küste in die traumhaft schöne und vielseitige Unterwasserwelt ein. Sie werden von den bunten Korallenriffen und zahlreichen Bewohnern des Ozeans begeistert sein!

Einen Teil der anderen Inseln erleben

Neben den oben aufgeführten Inseln, gehören zum Tarutao Nationalpark jedoch noch einige andere. Viele sind so gut wie unbekannt, nicht für Touristen geeignet und teilweise sogar namenslos. Aber lassen Sie sich davon nicht abhalten, ein Besuch des Nationalparks ist trotzdem definitiv interessant und lohnt sich. Zwei der übrigen Inseln stechen noch ein wenig hervor. Auf der Insel Koh Khai, welche zwischen Koh Adang und Koh Tarutao liegt, ist es strengstens untersagt zu übernachten. Dieses Verbot wurde ausgesprochen um die Tiere zu schützen. Schildkröten nutzen die Insel zur Brützeit, um dort ihre Eier zu legen. Aber auch die Insel Koh Hin Ngam ist sehr sehenswert. Hier können Sie am Strand nicht auf dem typischen weißen Sand spazieren gehen, sondern Sie laufen über schwarze, glänzende Kieselsteine. Planen Sie Ihre Thailand-Rundreise und besuchen Sie im Nationalpark auch die kleinsten Insel, wie zum Beispiel Koh Sarai, Koh Tarang, Koh Bitsi, Koh Yand oder Koh Ta Nga. Sie werden die Zeit in vollen Zügen genießen!

Anreise

Von Bangkok aus ist der Weg zum Marine Nationalpark Tarutao leicht gemacht. Entscheiden Sie sich zwischen Bus, Bahn und Flugzeug. Das Flugzeug gilt definitiv als schnellste Variante und bringt sie von Bangkok über Trang oder Hat Yai, nach Pak Bara. Die letzte Station wird mit einem Taxi angefahren. Die Fahrt beläuft sich auf etwa 2 Stunden, woraufhin noch eine Fahrt mit der Fähre bis nach Koh Lipe oder Koh Tarutao folgt.

Wenn Sie mehr Zeit zur Verfügung haben und auch etwas von der Landschaft mitbekommen möchten, wählen Sie den Zug oder den Bus. Mit dem Bus fahren sie über Nacht nach La-Ngu und von dort aus mit einem Motorrad oder einem Taxi weiter nach Pak Bara. Wenn Sie sich für den Schnell- oder Expresszug entscheiden, können Sie an einem Tag zwischen 5 verschiedenen Abfahrtszeiten wählen. Der Zug bringt Sie nach Hat Yai, von wo aus Sie zwei weitere Stunden Fahrt vor sich haben und dann von Pak Bara mit der Fähre übersetzen können.

  Machen Sie sich idealer Weise zwischen November und April auf den Weg in den Nationalpark Tarutao. Zu dieser Zeit herrscht durchschnittlich eine Temperatur von etwa 28°C und die Niederschlagsrate ist sehr gering. Ideal für Ihren Badeurlaub! Planen Sie noch heute Ihre Thailand-Rundreise und rufen Sie uns unter 0221 – 93372 – 862 an. Füllen Sie ganz einfach das Anfrageformular aus oder der schreiben Sie uns eine Email an team@thailandneo.de. Wir beraten Sie gerne!