Trekking, wilde Tiere und einzigartige Natur im Khao Sok Nationalpark

Der Khao Sok Nationalpark ist rund 739 km² groß und liegt mitten in der Provinz Surat Thani, direkt an der Westküste im Südthailands. Rund 110 km entfernt liegt die gleichnamige Hauptstadt der Provinz. Durch gut ausgebaute Strecken mit wegweisender Beschilderung ist der Park sowohl über Land, als auch über die Wasserwege gut zu erreichen. Die Wasserwege spielen für den Khao Sok Nationalpark eine bedeutende Rolle. Vor einigen Jahren wurde der Ratchaprapha – Staudamm gebaut und somit die teilweise Flutung des Parks erwirkt. Mit der Zeit hat sich daraus der Chiao – Lan – Stausee gebildet, welcher heute über 162 km² der Fläche des Parks einnimmt und nicht nur von Besuchern gern genutzt wird, sondern auch den wilden Tieren eine natürliche Wasserstelle bietet.

Der Khao Sok Nationalpark liegt inmitten eines Zentralbergmassivs aus Kalksteinfelsen und zeichnet sich durch sein dichtes Dschungelgrün aus. Viele Reisende, die zum ersten Mal in den Park kommen, beschreiben die Atmosphäre als märchenhaft und ein bisschen mystisch. Höhlen und gewaltige Felsformationen zusammen mit rauschenden Wasserfällen untermalen diesen Eindruck. Einzigartige Erlebnisse mit Erinnerungsgarantie werden Sie auf Ihrem ganz individuellen und besonderen Abenteuerurlaub begleiten.

Durch seine Lage gehört der Khao Sok Nationalpark zu den niederschlagreichsten Ecken Thailands. Zwischen Dezember und Mai gibt es verhältnismäßig wenige und vor allem kurze Niederschläge, während es zwischen Juni und November längerfristig und stärker regnet. Diese Schauer können recht heftig werden und oftmals kommt das Wasser förmlich sturzbachartig vom Himmel. Das hängt auch mit den durchgehend eher schwül warmen Temperaturen zusammen. Übrigens liegt Khao Lak, eines der beliebtesten Ferienziele des Landes nur etwa 70 km vom Khao Sok Nationalpark entfernt. Es lohnt sich also schon ein Tagesausflug zu machen.

Dschungelbuch 2.0

Der Dschungel im Khao Sok Nationalpark wächst und gedeiht das ganze Jahr über, während seine nördlich gelegeneren Brüder Monsunwälder sind und nur während des Monsun an Volumen zulegen. Eines der Highlights des Parks ist die mit gut 80cm Blüten - Durchmesser riesige Blume der Rafflesia Kerrii Meijer. Diese Art gehört zu den größten Blumen der Welt und verströmt einen erstaunlichen Geruch der trotz oder gerade wegen seines eher untypischen Duftes in Erinnerung bleibt.

Die Tierwelt des Khao Sak Nationalpark ist ebenso artenreich wie vielseitig. Wer sich für Tiere aller Art interessiert und diese gern in Ruhe beobachten möchte ist hier goldrichtig. Raubtiere wie Tiger und Bären, Elefanten, Affen und auch kleine Insekten wie Libellen und Schmetterlinge gibt es sowohl tagsüber, als auch nachts zu entdecken. Eine Trekking Tour durch den Park verspricht einige der Tiere hautnah zu sehen und auch nächtliche Wanderungen sind möglich, da sich viele der nachtaktiven Tiere gut verstecken und meist erst in der Dämmerung hervorwagen.

Das sollten Sie auf keinen Fall verpassen

In Thailands Nationalparks gibt es einiges zu sehen. Neben der artenreichen Flora und Fauna gibt es eine Reihe von geführten Touren quer durch den Dschungel. Je nach Belieben können Touren mehrtägig inklusive Nachtwanderungen gebucht werden oder aber Bootsfahrten zu den verschiedensten interessanten Höhlen unternommen werden. 

Unsere geführten Touren

Geführte Touren die durch einen Guide begleitet werden sind bei unseren Reisenden besonders beliebt. Unsere Guides sind top informiert und kennen die Nationalparks besser als ihre Westentasche. Lauschen Sie spannenden Geschichten und wissenswerten Informationen über das Reich des Dschungels und erleben Sie Tag und Nacht aufregende Begegnungen mit den wilden Tieren. Wenn Sie wünschen organisieren wir Ihnen gerne einen privaten Guide oder aber eine kurze Einführung mit den wichtigsten Tipps und Tricks bevor Sie den Khao Sok auf eigene Faust erkunden.

Unsere Urwald–Wanderungen

Die meisten der Sehenswürdigkeiten in diesem Park, lassen sich am Besten zu Fuß während einer Urwald–Wanderung besuchen. Wer lieber allein unterwegs ist, findet durch die gut beschilderten Wege immer die richtige Richtung. Highlights auf der Strecke sind die tosenden Wasserfälle, wie der Bang Liab Nam und der Bang Hua Raet. Hier fällt das Wasser über mehrere Meter steile Hänge hinab und ist wunderbar anzusehen. Für diejenigen, die sich für Gesteine und die Geologie interessieren, sind die Höhlen mit ihren Kalksteinböden sicher höchst interessant. Tropfsteine wie Stalaktiten und Stalakmiten wachsen zu einem fantasievollen Gebilde zusammen und sind von einzigartigen Strukturen durchzogen. Hinzukommen die tausenden Fledermäuse die in diesen Höhlen zu Hause sind und die Wege der Reisenden immer wieder kreuzen. Erschrecken Sie sich nicht! 

Unsere Touren auf dem Wasser

Ob Kanu, Kajak oder Schlauchboot – mit uns erleben Sie Wasserspaß der besonderen Art. Eine Bootsfahrt auf den Stromschnellen des Lum Khlong Sok erfordert viel Mut und starke Nerven, damit es die kleinen und größeren Wasserfälle steil hinunter gehen kann. Wer es wagt wird sich hinterher auf die Schultern klopfen können und stolz von seinen Erlebnissen berichten. Für alle die es lieber ruhiger mögen gibt es die Möglichkeit die Nam Talu Höhle zu besichtigen. Die Höhle ist nur über den See zu erreichen und bietet schon auf dem Weg einen imposanten Anblick. Die Strecke ist gespickt mit gewaltigen Kalksteinfelsen und grünen Dschungeldächern – innendrin erwartet Sie eine einzigartige Atmosphäre. Die Höhle kann allerdings nur zur Trockenzeit besichtigt werden, da sie in der Regenzeit nahezu vollständig volläuft.

Unsere Touren durch den Regenwald

Jeder Abenteuerurlauber träumt einmal von einer Tour durch dichten Regenwald. Lianen die schwingen, das Krähen unbekannter Tiere und sich den Weg mit einer Machete freischlagen. Letzteres lassen wir aus um den Regenwald zu schützen, aber alles andere ist bei uns Programm. Mehrtägige Touren garantieren einen tieferen Eindruck von der Welt unter grünen Dächern. 

Unsere Touren auf den Spuren der Elefanten

„Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ – oder in Thailand auf dem Rücken eines Elefanten. Wer träumt nicht davon das ursprüngliche Thailand mit einem der treuen Dickhäuter zu erleben? Erleben Sie den Khao Sok Nationalpark aus einer anderen Perspektive und staunen Sie über die großen und kleinen Überraschungen die Sie vom Boden aus nicht wahrgenommen hätten. Unsere Touren dauern je nach Wunsch zwischen zwei und vier Stunden. 

So erreichen Sie den Park

Sie können den Khao Sok Nationalpark entweder per Pkw, per Bus, mit dem Flieger oder mit dem Schiff erreichen. Flugzeuge aus Bangkok fliegen den nahegelegenen Flughafen von Surat Thani in regelmäßigen Abständen an. Von dort aus geht es wenige Kilometer mit dem Bus oder mit einem eigenen Fahrzeug in Richtung des Parks. Aus den bekannten Ferienregionen wie Phuket oder Khao Lak dauert es mit dem Taxi etwa zwei Stunden den Park zu erreichen. Wenn gewünscht kümmern wir uns gerne um Ihren privaten Transfer – entweder mit einem eigenen Auto inklusive Fahrer oder mit dem Boot. Selbstverständlich können Sie den Park auch im Rahmen einer unserer Thailand–Rundreisen besichtigen. 

Übernachten im Khao Sok Nationalpark

Rund um den gesamten Park gibt es eine durchaus annehmbare Infrastruktur mit Cafés, Bars und Restaurants, sowie diversen Einkaufsmöglichkeiten. Die Unterkünfte variieren in ihrem Standard von einfach bis luxuriös. Je nach eigenem Geschmack, kann man in authentischen Dschungelhütten oder in Baumhäusern übernachten, oder in einem der Resorts mit rundum Wellnessprogramm. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Email, wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam die richtige Unterkunft für Sie!