Pai

Pai ist besonders bei Rucksacktouristen ein beliebtes Reiseziel. War es früher ein sehr ursprünglicher Ort, in den sich Touristen nicht unbedingt verlaufen haben, wird er heutzutage von vielen feierlustigen Reisenden aufgesucht. Deshalb ist Pai gerade am Abend ein lebendiger Ort, in dem man gemütlich feiern kann. Trotzdem konnte sich das charmante Städtchen seinen Charakter bewahren und lädt zum entspannten Verweilen ein. Dies haben auch die Einheimischen erkannt, die immer öfter an den Wochenenden einen Ausflug in die Region machen, um vom Alltag abzuschalten. 

Abwechslungsreiche Aktivitäten

Unvergessliche Naturerlebnisse

Die Umgebung von Pai muss man einfach mögen! Pittoresk sind die Berglandschaften, die die pulsierende Stadt Pai umgeben. Es sind die Ausläufer des Himalaya-Gebirges, die Provinz/Stadt Mae Hong Son sowie die Stadt Pai umsäumen und ihnen so ihr einzigartiges romantisches Flair verleihen. Das haben auch die Bergvölker erkannt, die sich hier vor vielen Jahren niedergelassen haben. Begeben Sie sich doch mal auf eine abenteuerliche Trekkingtour, auf der Sie an verschiedenen Dörfern der ethnischen Minderheiten Halt machen und mehr über deren Alltagsleben erfahren. Pai ist zudem der ideale Ort für Rafting- und Kajakfahrten – mal eine andere spannende Möglichkeit zum Ziel zu gelangen, zum Beispiel nach Mae Hong Son. Das ist Abenteuerurlaub in Thailand! Auch tierische Erlebnisse kommen in Pai nicht zu kurz. So können Sie den undurchdringlichen Dschungel einmal auf dem Rücken eines Elefanten erkunden – natürlich mit einem erfahrenen Elefantenführer!

In der Umgebung von Pai gibt es türkisblaue rauschende Wasserfälle. Zum Beispiel der Mo Paeng, der Idylle pur und ein Badeerlebnis der ganz besonderen Art verspricht. In der Nähe stürzt sich der Muang Soi in die Tiefe. Zu den schönsten Wasserfällen der Region zählt der Mae Yen, der sich etwas außerhalb von Pai befindet. Er lädt zum ausgiebigen Entspannen ein. Außerdem gibt es in Pai atemberaubende Schluchten – ein tolles Fotomotiv! Der Kong Lan, auch Pai Canyon genannt, ist besonders im Abendlicht eine tolle Naturattraktion. Nicht weit davon entfernt wartet der Pem Bok darauf, entdeckt zu werden. Relaxen Sie im kühlen Nass und genießen Sie die beinahe unberührte Natur. Des Weiteren gibt es in Pai heiße Quellen, wie beispielsweise die Tha Pai Hot Springs, Pong Duat, Pong Ron oder Muang Paeng. Die heißen Thermalquellen wirken sehr wohltuend – probieren Sie es aus!

Kulturelles Erbe

In Pai gibt es ein paar Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch Wert sind. So zum Beispiel der buddhistische Tempel Wat Phra That Mae Yen, der auf einem Berg etwas außerhalb von Pai liegt. Unser Geheimtipp: Besonders abends zum Sonnenuntergang ist die Aussicht fantastisch! Lassen Sie sich auch nicht den Tempel War Klang entgehen, der mit einer aufwendig verzierten Pagode im goldenen Glanz auf Sie wartet. Treten Sie ein und bewundern Sie die Einrichtung, während Sie die Spiritualität der heiligen Stätte spüren. Ein weiterer sehenswerter Tempel ist der Wat Nam Hu, der eine Chiang Saen Buddha-Statue beherbergt. Das Besondere an dieser ist das in ihr enthaltene Weihwasser, welches von den Gläubigen als besonders wichtig empfunden wird. Das wichtigste Heiligtum Pais ist jedoch ohne Zweifel der Wat Luang, dem eine Shan Pagode angehört. Beeindruckend ist die Architektur des Bauwerks, die Farben wurden in Gold Weiß gehalten.

Zusätzlich zu den Tempelanlagen gibt es auch andere kulturelle Schätze, die Sie entdecken sollten! Einer ist der Markt von Pai, auf dem typisch thailändische Spezialitäten sowie regionales Gemüse und Obst verkauft wird. Stürzen Sie sich ins Getümmel oder beobachten Sie Einheimische bei ihren Einkäufen. Auch der Nachtmarkt hat seinen ganz eigenen Reiz, wenn die Straßen schön beleuchtet sind und Sie gut verarbeitete Ledertaschen und andere Habseligkeiten zu einem kleinen Preis ergattern können. Sie werden von den Angehörigen der Bergstämme handgefertigt und auf dem Nachtmarkt verkauft. Wenn Sie mehr über Thailands Geschichte erfahren möchten, ist die World War II Memorial Brücke bestimmt interessant für Sie! Erbaut von den Japanern, sollte sie den Zweck erfüllen, einen Transportweg von Chiang Mai nach Myanmar herzustellen, damit die Soldaten nach Myanmar vordringen konnten.

Geographische Gegebenheiten

Pai befindet sich in der Provinz Mae Hong Son, die von einer traumhaften Berglandschaft umgeben ist. Im Norden grenzt der Landkreis Pai an Myanmar. Die imposanten Berge sind die Ausläufer des Himalaya-Gebirges. Die Berggipfel sind bis zu 1500 Meter hoch. Eine prächtige Natur aus dicht bewachsenem Dschungel ist charakteristisch für die Umgebung. Einige Flüsse tragen zu der pittoresken Region bei und werten diese erheblich auf. Die nächstgelegene Stadt ist Chiang Mai (ca. 130 Kilometer). 

Ideale Reisezeit

Die beste Reisezeit in Pai ist in den Monaten Oktober bis Februar. Denn in diesem Zeitraum sind die Temperaturen weitgehend erträglich (meist unter 30 Grad). Zudem herrscht Trockenzeit – es kommt nur selten zu Regenschauern. Nachts kann das Thermometer im Dezember und Januar schon mal unter 15 Grad sinken, die gefühlte Temperatur liegt sogar meist ein wenig darunter. März, April und Mai sind die heißesten Monate im Jahr (bis zu 40 Grad). Von Juni bis Oktober ist in Pai Regenzeit, in der es zu starken Regenfällen kommen kann. Deshalb empfehlen wir Ihnen, im Winter nach Pai zu reisen.

Indigene Bergvölker

Lernen Sie die ethnischen Minderheiten der Umgebung Pais kennen und begegnen Sie ihnen auf Augenhöhe. Ein Reiseleiter übersetzt Ihnen Lebensweisheiten und Rituale, die eine tiefe Verankerung in der Kultur der Bergvölker haben. Lisu und Karen sind nur zwei von einigen Gruppierungen, die in dem Landkreis von Pai ihr Zuhause gefunden haben. Besuchen Sie zum Beispiel das chinesische Dorf Ban Rak Thai, welches am Grenzübergang zu Myanmar liegt und üppige Teeplantagen besitzt. Zum ethnischen Dorf Pang Paek gelangen Sie am bequemsten per Boot. Freuen Sie sich auf interkulturelle Begegnungen, die Sie gewiss so schnell nicht vergessen werden! 

Das richtige Reiseziel für Sie

Pai – gegensätzlicher können Stadt und Region kaum sein: Die Stadt Pai gilt als Partyhochburg Nordthailands, die viele Rucksackreisende aufsuchen, um die Nacht zum Tag zu machen. Überall hört man am Abend Live-Musik, zu der Touristen ausgelassen tanzen. Ursprünglichkeit ist in der Stadt Pai nicht vorzufinden. Für Kulturbegeisterte ist Pai zwar schön, jedoch sollte es nicht das Hauptreiseziel sein, da das Angebot an kulturellen Aktivitäten alleine schon aufgrund der geringen Einwohnerzahl Pais begrenzt ist. Für Naturliebhaber ist nicht die Stadt, dafür aber die Umgebung Pais mehr als sehenswert. Die stille Bergwelt bietet ein angenehmes Kontrastprogramm zur lebhaften Stadt und bietet Erholung sowie Idylle pur. Die Ausläufer des Himalaya-Gebirges bieten sich hervorragend an, um auf eine anspruchsvolle Trekkingreise zu gehen. Hier können Sie auch im Gegensatz zur Stadt unberührte Ecken entdecken und einen authentischen Einblick in die Stammeskultur der indigenen Bergvölker erhalten. Lassen Sie sich von unserem erfahrenen Expertenteam dahingehend beraten, ob eine Reise nach Pai passend für Sie ist. 

Anreise

Mit dem Bus

Es fahren jeden Tag kleine Busse von Chiang Mai bis nach Pai. Die Serpentinenfahrt dauert ca. 3 bis 4 Stunden – ähnlich gestaltet sich die Fahrtzeit von Mae Hong Son nach Pai. 

Mit dem Zug

Sie müssen nach Chiang Mai reisen, dem nächstgelegenen Bahnhof. Von dort erfolgt die Weiterfahrt mit dem Bus. 

Mit dem Flugzeug

Auch wenn Pai beschaulich ist, hat die Stadt ihren eigenen kleinen Flughafen. Unter Anderem fliegt Kan Air Pai an. Der Flug dauert etwa eine halbe Stunde. 

Reisen Sie privat

Natürlich ist es auch möglich, Pai innerhalb einer Thailand-Rundreise zu buchen. In dem Fall haben Sie stets Ihren eigenen Fahrer, der Sie von A nach B bringt. 

Kommen Sie auf uns zu und äußern Sie Ihre Vorstellungen von Ihrer Traumreise durch Thailand. Wir sind unter der Telefonnummer

0221 93372-862

oder per E-Mail

mailto:team@thailandneo.de

zu erreichen.

Zurück zu beliebte Reiseziele Thailands

       Zurück zu Reiseziele in Nordthailand